Was machen wir heute?

Natürlich freuen wir uns, wenn ihr bei uns bleibt. Baden, spazieren gehen, das Campingleben genießen! Fordert die Nachbarn beim Brennball heraus und seid einfach im Hier und Jetzt. Ihr solltet aber auch die Gelegenheit ergreifen, unsere wunderschöne Umgebung kennenzulernen. Schließlich wollen nicht alle immer nur baden! Darum schlagen wir euch hier all das vor, was man sonst so unternehmen kann. Im Großen und im Kleinen.  


Haben wir etwas vergessen? Dann nur, weil „all das“ hier nicht genug Platz hat. 

Göteborg

 

Göteborg. Na klar! Eine halbe Stunde nordwärts. Unsere Großstadt, die richtig viel zu bieten hat. Also hin und selbst sehen, erleben, schmecken…!

Äskhults by

Wer nach Äskhult kommt, begibt sich auf Zeitreise. Hier sieht man hautnah, wie unsere Bauern vor der großen Landreform 1827 gelebt haben. Die ältesten Gebäude dieses Dorfes sind aus dem 17. Jahrhundert, doch die ganze Gegend war schon vor 2700 Jahren besiedelt. Hört den Geschichten der hiesigen Menschen zu. Und rundet den Tag in Bengts gemütlicher Kaffeestube ab.

Festung Varberg

Tierpark Borås 

Näsbokrok

Hier trifft das Meer auf die kargen Klippen Hallands. Die Landschaft wurde vom Eispanzer der letzten Eiszeit geformt, und die Felsen harmonieren mit kleinen Sandstränden und Heideflächen. Hier gibt es seltene Pflanzen, die nur hier gedeihen. Geschichtsinteressierte zieht es zu den Gräbern aus der Bronzezeit. Der Spazierweg führt dich auf 1,5 km um die Landspitze herum und ist auch für Kinderwagen und Senioren geeignet. Am besten ihr nehmt Picknick mit und genießt einfach den Meeresblick.

Länger bleiben?

Genau zwischen Göteborg und Varberg. Nah am Meer. Nah einem wunderschönen Hinterland. Und mit der Straße E6 an die gesamte Westküste angebunden. Åsa ist perfekt für Tagesausflüge! Man schafft es nach Smögen und Marstrand an einem Tag und ist doch abends wieder rechtzeitig „zu Hause“. Nach Süden hin locken das dänische Helsingør und Louisana, wenn man will. Oder gleich um die Ecke: Frühstück in der Idala Hofbäckerei, Shopping in Ullared oder Picknick mit dem Fahrrad in Sichtweite des Leuchtturms Nidingen. Magisch. Ein Abenteuerausflug für die ganze Familie wartet bei Fjärås Bräcka, wo sich das Wasser des Ramhultafallet 65 Meter in die Tiefe stürzt. Oder ihr spielt Ronja Räubertochter in der Felsspalte von Borrås Skåra.


Die Frage ist nicht, was du unternehmen kannst, sondern ob du lange genug bleibst, um alles Schöne zu erleben. 

Borrås Skåra

Eine Wanderung durch die 100 Meter lange, 10 Meter tiefe Felsenschlucht fordert die Fantasie heraus. Kaum jemand, der hierbei nicht an Ronja Räubertochter, Trolle oder geraubte Prinzessinnen denkt.

57°15'52"N 12°14'22"E

Foto: Nina Magnusson

/Kungsmässan

Kungsmässan

Mitten in Kungsbacka findest du das Outlet-Center Kungsmässan mit über 90 Shops, Cafés und Restaurants. Das Center ist vier Mal in Folge zu Schweden bester City-Galleria gekürt worden. Großzügige Öffnungszeiten, viele Parkplätze, und der Kungsbacka-Bahnhof liegt auch ganz in der Nähe. 

Varberg ist berühmt für seine Festung, bietet aber so viel mehr. Habt ihr die mittelalterliche Moorleiche „Bockstensmannen“ im Museum der Festung gesehen, müsst ihr eigentlich auch direkt an seinen Fundort: ins Bockstens-Moor! Das ist ein wenig gruselig, aber faszinierend zugleich. In der Umgebung liegen auch die Åkulla Buchenwälder, der Aussichtspunkt Hiaklitten und die Öströö-Schaffarm mit Lamm-Safari, Shop und Café. 


Wollt ihr Mittag essen, empfehlen wir „Joels Brygga“ in Träslövsläge oder „Läjet“, wie es bei uns heißt. Auf dem Rückweg macht Halt am Apelviken und versucht einen Platz auf „Brittas Strandveranda“ zu ergattern. Denn dort floriert die Surfer-Szene! Flaniert eine Runde durch den Hafen von Varberg, am Badehaus vorbei in die Innenstadt. Im Sommer tummeln sich hier viele, die – genau wie du – den Abend ganz zwanglos genießen.

Varberg

Schloss Tjolöholm

Schwedens vielleicht merkwürdigstes Schloss! 1904 im Tudorstil erbaut, von einem bürgerlichen Bauherrn: Kaufmann James Fredrik Dickson. Er starb nur kurz nach Fertigstellung seines Traums, und seine Frau Blanche baute in seinem Sinne weiter, bis ein kleines Arbeiterdorf mit eigener Kirche unweit vom Schloss entstand. Promeniert eine Weile in den Schlossgärten oder versucht euch beim Geo-Caching rund ums Schloss. 

Hofläden

Die Region Halland ist voll von originellen Hofläden, und allein rund um Åsa gibt es eine große Auswahl. Wie wäre es mit Meerrettich von Mariebergs in Fjärås oder Lammfleisch direkt vom Produzenten Hamra Gård? Süßes wie Marzipan oder Eis gibt es beim berühmten „Bräutigam“ in Fjärås. 

Stättared 4H

Hede Fashion

Outlet

Ein ”Bräcka” bezeichnet den Rand des Inlandeises, da wo sich die Gletscher in die Ebenen Hallands geschoben haben. Das Geröll aus der Eiszeit erhebt sich hier über 60 Meter und hat eine Landbrücke zwischen dem See Lyngern und dem Meer gebildet. Ein kleiner „Berg“, der früher Teil des Königswegs zwischen Kopenhagen und Oslo war. Fjärås Bräcka ist heute ein Erlebnis für Groß und Klein: mit dem imposanten Wasserfall und einem Gräberfeld aus der Vikingerzeit. Und da haben wir noch nicht einmal die tolle Aussicht erwähnt oder das Info-Zentrum „Naturrum“. 

Fjärås Bräcka

  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
  • Tripadvisor

Kontakt

Stora Badviksägen 10

439 54 ÅSA

SVERIGE

+46340219590

info@asacamping.se

57°20'53.9"N 12°07'21.8"E

Newsletter bestellen

© 2020 Åsa Camping & Havsbad

  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
  • TripAdvisor
Sök